Checkliste

zur Systemsicherheit

  • Wie lange können Sie auf Informationstechnik und Kommunkikationseinrichtungen maximal verzichten? (O, 3, 8, 24, 72 Stunden, unbekannt)
  • Welche Unternehmensbereiche wären durch einen Totalausfall der IT-Systeme am schlimmsten betroffen? (Lager, Einkauf, Vertrieb, Produktion, Entwicklung, Konstruktion, Buchhaltung, Lieferanten, Partner, unbekannt)
  • Sind der (die) Standort(e) gegen Feuer, Rauchgase und Feuchtigkeit geschützt? (Ja, Nein, unbekannt)
  • Sind die IT-Systeme gene Feuer, Rauchgase und Feuchtigkeit nach dem Stand der Technik gemäß den Belastungsgrenzwerten nach EN 1047-2 geschützt? (Hardware max. Temp. 70 Grad Celsius, max. Feuchte 85%, Datenträger max. Temp. 50 Grad Celsius, 85% Luftfeuchtigkeit) (Ja, Nein, weiß nicht)
  • Ist ein ausreichender Schutz vor anderen physikalischen Gefahren, wie Wasser (Löschwasser, Überschwemmung), korresive Brandgase, Diebstahl, Sabotage / Spionage, elektomagnetische Pulse / Radiofrequenzen sichergestellt? ( Ja, Nein, weiß nicht)
  • Haben Sie für Ihre Systemstandorte verbindlich vorgeschriebene Sicherheitsstandarts der Unternehmensleitung? (Ja, Nein, weiß nicht)
  • Wurde bei diesen Vorgaben für Sicherheitsstandarts das Schutzziel (Verfügbarkeisanspruch) präzise definiert? (Ja, Nein, weiß nicht)
  • Wer ist verantwortlich und letztendlich haftbar für die Richtigkeit und Einhaltung der Vorgaben für Sicherheitsstandarts? (Unternehmens- / Geschäftsleitung, IT-Verantwortlicher, weiß nicht)

zur Datensicherheit

  • Die vollständige Datensicherung aller Datenbestände erfolgt (täglich, wöchentlich, monatlich, weiß nicht, keine Angaben).
  • Die Zuwachs- und Ergänzungsdaten werden generell gesichert (stündlich, täglich, weiß nicht, keine Angaben)
  • Werden automatisch- Back up-Systeme eingesetzt? (permanent, Tagessicherung, magaziniert als Wochen- und Monatsicherung, weiß nicht, keine Angaben)
  • Lagerort aller Back up-Daten und Back up-Systeme (im gleichen Raum wie Plattensysteme, getrennter Brandabschnitt F90, anderes Gebäude, weiß nicht, keine Angaben)
  • Lagerort Back up-Daten nach dem Stand der Technik gesichert gegen Feuer, Wasser, Rauchgase und unberechtigten Zugriff? (Raum entspricht CEN 1047-2, Datenschränke entsprechend CEN 1047-1, Sicherheitsbehältnisse/ Raumausbau, undefinierte Schutzeigenschaften, nicht bekannt)
  • Sind die gesetzlichen Anforderungen und gültigen Normen gemäß Datenschutzgesetz und der EN 1047-1 und 1047-2 beachtet? (vollständig, teilweise, keine Angaben, weiß nicht)
  • Wünschen Sie eine qualifizierte Beratung für die sichere Unterbringung von Dokumenten und Datenträgern?

Bei uns ist alles in Ordnung! Unsere Informations- und Kommunikationssysteme sind nach dem Stand der Technik geschützt und die Funktionssicherheit ist gewährleistet.

Bei uns ist alles in Ordnung! Die digitalen Daten und Dokumente werden in geprüften Safes sicher gelagert, unter Berücksichtigung aller gesetzlichen Normen und Richtlinien! Sie sind geschützt vor unberechtigten Zugriff, Einbruchsdiebstahl, Brand und deren Folgeschäden.